Rauchen aufhören: Die Methode „sofort aufhören“

Möchten Sie mit dem Rauchen aufhören? Natürlich, es ist nicht leicht. Es gibt so viele Methoden und Wege und es ist sehr schwer sich für eine zu entscheiden. Doch wenn die Entscheidung feststeht von diesem Laster zu lassen und nie wieder eine Zigarette zu rauchen und den Rauch in die Lungen zu ziehen, dann empfiehlt sich die kostengünstigste aller Methoden: Die Methode „sofort aufhören“.

Kostengünstig ist in diesem Fall sogar im doppelten Sinne zu verstehen. Zum einen, weil diese Methode nichts kostet. Sie müssen nicht in die Apotheke oder zu Sitzungen, Sie müssen sich auch kein Buch oder irgendwelche Materialien kaufen. Außerdem geben Sie kein Geld mehr für Rauchwaren aus, müssen nicht noch mal eben in den Supermarkt, an die Tankstelle oder in ein Geschäft, in dem es Zigaretten gibt. Sie müssen auch nicht mehr Kleingeld zusammensuchen und zum nächsten Automaten gehen (wie man es zum Beispiel in Deutschland machen würde), weil Sie nicht mehr genügend Zigaretten im Haus haben. All dieses Geld sparen Sie, wenn Sie aufhören mit dem Rauchen. Einfach so. Es ist gar nicht schwer. Man muss es nur wollen. Ein letzter Zug, ein letztes Ausdrücken im Aschenbecher und das war es.
Im Grunde ist Rauchen eine Angewohnheit. Aber Angewohnheiten kann man „durchbrechen“ und ändern. Wenn die Zigarette Ihnen zwar Befriedigung besorgt, es Ihnen andererseits aber nicht gut nach dem Rauchen geht. Vielleicht stört Sie diese Sucht einfach nur selbst oder Sie wissen, dass Ihre Umwelt darunter leidet. Sie müssen sich eigentlich nur klarmachen, dass die Befriedigung, die Ihnen das Rauchen gibt, nicht gut für Sie ist und dass es viel befriedigender sein wird nicht mehr zu rauchen. Wenn Sie sich darüber im Klaren sind und sich und Ihrer Familie bzw. Ihren Freunden zudem etwas beweisen wollen, dann sollten Sie die Entscheidung treffen und ganz einfach aufhören. Eine letzte Zigarette und Schluss.
Rauchen Sie schon sehr lange? Hatten Sie vielleicht schon einmal aufgehört und dann, aus welchen Gründen auch immer, nur einmal wieder geraucht. Und waren Sie sofort wieder süchtig? Letztlich ist ja nie die erste Zigarette das Problem: es ist die zweite. Denn auf sie folgt eine dritte, und so weiter. Wenn Sie sich also für die Methode „sofort aufhören“ entscheiden, sollten Sie sich absolut sicher sein, dass Sie stark genug sind. Es werden schwache Momente kommen. Es wird den Wunsch nach einem Lungenzug geben. Doch jede Ausnahme ist ein Rückfall. Nach jeder Zigarette werden Sie den Wunsch nach der nächsten verspüren. Mit anderen Worten: Sie müssen willensstark sein. Es wäre somit ein Fehler für den Notfall noch irgendwo eine Packung zu horten. Suchen Sie sich eine Alternative als Belohnung anstatt einer Zigarette. Oder sagen Sie sich einfach „Nein. Ich will nicht mehr.“ Manchmal ist es ganz einfach Zeit eine neue Phase im Leben zu beginnen. Bei Ihnen ist es die Phase „Nichtraucher“. Und diese hat sehr viele Vorteile, wie Sie sehr schnell feststellen werden: Sie atmen freier, es riecht besser, wo Sie sind. Sie müssen nicht mehr in der Kälte stehen, um nochmal eben schnell Ihre Sucht zu befriedigen. Lob von Ihrer Familie und Ihren Freunden ist Ihnen zudem gewiss. Und wenn Sie irgendwann doch das Gefühl haben, dass Sie gerne eine Zigarette rauchen würden, sagen Sie sich zwei Dinge. Zum einen: nur eine Zigarette bedeutet wie erwähnt einen Rückfall in die Sucht. Zum anderen: Ihr Umfeld wird Sie für schwach halten. Und das wollen Sie doch sicherlich nicht.

Fazit/Zusammenfassung: Wenn Sie Nichtraucher werden wollen, kommt es letztlich nur auf Ihren eigenen Willen an. Hilfsmittel sind Krücken. Wenn Sie auf diese Krücken verzichten, könnten Sie umfallen. Ihr eigener Wille sollte jedoch stark genug sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.